Véronique Gobet, pianiste

Unterricht

Klavierintensivwoche: Sommer 2018 in Neuenburg

Beschreibung (auf Französich): Mehr dazu

Einschreibung (auf Französich): Mehr dazu

Zeitungsartikel zu 2015 Intensivwoche, im "Courrier neuchâtelois" erschienen: Mehr dazu

Véronique liebt es, ihre Leidenschaft für Musik weiterzugeben und zu teilen. Bis zum Sommer 2013, wo Sie in die USA umgezogen war, hielt sie eine Stelle als Professorin für Klavier an der Hochschule für Musik in Neuchâtel (Schweiz), wo sie während 20 Jahren Klavier, Kammermusik und Musiktheorie mit großer Freude unterrichtete. Sie arbeitete vor allem mit Kindern und Jugendlichen, aber auch in der Profi-Klasse, wo sie ihr Talent für Pädagogik ausübte. Im Rahmen eines Sonderprogramms für begabte Kinder am Konservatorium war sie auch für die intensive Ausbildung jungen besonders begabten Musiker verantwortlich.

Ihre Studenten wurden mehrmals an Wettbewerben preisgekrönt. Viele von ihnen wurden von einem Orchester begleitet und haben Konzerte gegeben. Einige erreichten ein hohes Niveau mit ausgezeichneten Referenzen und kriegten Sonderpreise bei ihren Abschlussprüfungen.

Neben ihrer regulären Tätigkeit mit den eigenen Studenten dirigierte Véronique einen Intensivkurs für Kammermusik in ihrem Konservatorium. Im Kurs wurde mit vier, sechs und acht Händen musiziert. Als Delegierte der Klavierlehrer der Schule hat sie auch regelmässig grosse Projekte geleitet.

Sie ist auch zehn Jahre lang als Professorin für Erziehungswissenschaft für Klavier an der Hochschule für Musik Genf tätig gewesen. Sie amtierte als Expertin während Klavierstufenprüfungen am Genfer Konservatorium. Sie referiert regelmässig in Musikerziehung gewidmeten Konferenzen.

In September 2017 gründete Sie ihre eigene Klavierschule in Hauterive, bei Neuenburg. Im Sommer leitet sie einen Intensivkurs für Pianisten.

Pedagogische Biographie: Mehr dazu

Alle Rechte vorbehalten - Kontakt